Ihre Meinung über unseren Service vor Ort

Nachstehend finden Sie alle Feedbacks zu unserem örtlichen Service ab dem Jahr 2016 (frühere Reiseberichte finden Sie nach den Jahren sortiert im Hauptmenu).

Die Hotels waren alle mindestens gut bis ausgezeichnet:

Tiflis:
Hotel Sharden --> perfekte Lage, aber die Zimmer sind sehr klein
Borjomi:
BORJOMI PALACE --> augezeichnet, spannender Frühstückssaal im sowjetischen Stil
Kutaissi:
Bagrati 1003,positiv: riesige Zimmer,aber mieses Frühstück (Massenabfertigung)
Stepandsminda(Kasbegi):
Rooms Hotel --> ein Traum, super Restaurant (bis 2 Uhr morgens geöffnet, ausgezeichnetes Frühstück), hier könnte man überlegen optional Zimmer mit Blick zum Kasbek anzubieten...
Kvareli:
Hotel Chateau, nun ja, nicht schlecht, aber das inkludierte Abendessen war das Schlechteste, was es auf der gesamten Reise gab. Eine Alternative wäre in Kachetien sicher das Schuchmann Hotel.
Signagi:
Hotel Kabadoni --> perfekt.

Die Transfers, besonders der Fahrer waren ausgezeichnet.

17.10.2017


Alles hat super geklappt und das Reisen und die vielen Eindrücke fehlen mir jetzt schon. Wir hatten nur etwas Schwierigkeiten mit dem Finden von Tamara's Wohnung in Irkutsk, aber ansonsten war alles super. Klar war es manchmal auch anstrengend, weil die Züge in Kasachstan mit über 40Grad fast unerträglich heiss waren. Und das ohne Klimaanlage. Aber wir haben immer nette Leute kennengelernt und es hat alles geklappt. In der 2.Klasse nach Mongolei haben uns die Menschen gefehlt und es war schon zu viel Luxus, und wenig Kontakt zu den Menschen;-). Es hat eben viel geholfen, dass ich Russisch konnte, daher war die Kontaktaufnahme nicht sehr schwer. Insgesamt war es einfach nur eine berührende Reise auf allen Ebenen.

25.08.2017


Die Reise war ein schönes, tolles Erlebnis, insbesondere durch die Begegnungen mit den überaus freundlichen Menschen unterwegs, mit denen wir uns auch ohne gemeinsame Sprache (manchmal Englisch oder Brocken von Deutsch) verständlich machen konnten.

Die Abholung am Flughafen in Moskau war pünktlich. Der Fahrer war beim Rubel-Ziehen am Automaten noch behilflich und auch während der Fahrt zum Bahnhof mit touristischen Hinweisen sehr unterhaltsam. Die Wartezeit im Bahnhof bis zur Abfahrt war doch sehr lang. Aber wir hatten Gelegenheit Einheimische zu fragen, die bei der Erklärung des Systems uns weiter halfen und versicherten, dass alles in Ordnung sei (Abfahrtsgleis wird erst ca. 1/2 Stunde vor Abfahrt bekannt gegeben und Irkutsk war als Zwischenstation nicht angezeigt, aber Zugnummer und Abfahrtszeit gaben den Hinweis, dass wir richtig einstiegen).

Wir hatten eine wunderbare Zeit auf der Transsibirischen Eisenbahn, alles hat perfekt geklappt und wir hatten absolut keine Schwierigkeiten. Für die reibungslose Organisation möchten wir uns alle recht herzlich bei Ihnen bedanken.

Die Gastfamilie in Irkutsk war eine tolle Überraschung: Tamara eine über 80 jährige Professorin für Deutsch und ihre Tochter Anna haben uns sehr freundlich empfangen. Im Wohnzimmer war eine Doppelbettcouch für uns vorbereitet, sauberes separates WC und Bad. Tamara hat es sich nicht nehmen lassen uns noch auf den Weg zu einem nahe gelegenen Restaurant zu bringen, wo wir auch nach 22 Uhr noch etwas zu Essen bekamen. Lage der Wohnung im EG ist schön, nahe der Uferpromenade. Frühstück: Selbst gemachte Marmelade, gebratene Eier, Wurst, Käse in der Wohnküche reichhaltig, sehr gemütlich und unterhaltsam.

Die Abholung am nächsten Tag durch Reiseleiterin Maria (Mascha) zur Stadtbesichtigung in Irkutsk mit Fahrer und spätere Fahrt nach Listwianka war pünktlich. Maria ist eine sehr freundliche, kenntnisreiche, hilfsbereite und sehr gut deutsch sprechende Reiseleiterin bei der Stadtführung in Irkutsk, durch das Kosakendorf- und im Baikalmuseum. Sie war auch noch bei der Ankunft im Hotel Briz behilflich und hat die Abholung und Gepäcklagerung am nächsten Tag bestens vorbereitet. Das Hotel Briz, eine einfache aber schöne, ruhige Anlage mit mehreren kleinen Einheiten am Hang, am Ende eines Seitentals ca 1,2 km vom Baikalsee entfernt. Sehr freundliches und hilfsbereites Personal (schwere Koffer wurden über die Außentreppen getragen). Chefin hat auf Nachfrage noch ein gutes, günstiges Abendmenue für uns und eine Gruppe von 6 Holländern zubereitet. Ideal auch für Familien oder kleine Gruppen. Frühstück kein Büffet, aber alles reichhaltig auf dem Tisch vorbereitet.

Nach wunderbarem nächsten Sommertag im touristischen Listwianka mit Schifffahrt, hat die Abholung am Nachmittag im Hotel Briz wiederum pünktlich geklappt und wir kamen mit vernünftiger Wartezeit am Bahnhof in Irkutsk zur Weiterfahrt an. Leider haben wir die schöne Bahnstrecke am Baikalsee nicht genießen können, da es bereits Nacht war. Nach 2 weiteren Tagen wurde unser Waggon in der Nacht in Belogorsk abgekuppelt und an den Zug von Wladiwostok nach Blagoweschensk angehängt. Dort trafen wir dann am frühen Morgen ein und wurden mit freudigem Hallo von der Verwandtschaft in Empfang genommen.

Nochmals Danke für die insgesamt doch sehr gute Organisation des Reiseablaufs.

22.08.2017


es hat alles super geklappt. Das hotel in ub ist sehr gut und wir fühlten uns wohl. Wir haben unterwegs die kleinen jurtencamps sehr geschätzt, bei den grossen herrscht ein bisschen massenabfertigung. Das essen war immer gut. Die reise  an sich ist wirklich sehr viel autofahren und man muss darauf achten, dass ein geeignetes auto und auch ein ebensolcher fahrer dabei ist. Die reiseleitung war sehr nett und hat alles sehr gut gemacht. Alles in allem kann ich die reise gut weiter empfehlen, ein bisschen abenteuerlust vorausgesetzt.

04.08.2017


Wir sind momentan in China und weder das Internet hier noch in der Mongolei ist gut bzw. schnell. Deshalb erst jetzt meine Antwort auf Ihre Email. Vielen Dank. Die Zugfahrt von Ulan Bator nach Peking war sehr gut. Alles hat gut geklappt, auch haben wir Ihr Partnerbüro in Ulan Bator gut gefunden und Frau Klimova war supernett und hat uns weitergeholfen. Das einzige was man vielleicht im Kleingedruckten noch ein wenig hervorheben könnte ist, dass die Toiletten 20 Min. vor und nach der Fahrt zugeschlossen sind. Ich hatte das einfach überlesen, weil der Text so klein war und dann war es bisschen blöd, das die Damen nicht aufgesperrt hatten. Ansonsten war aber alles super und echt entspannend. Vielen Dank auch für das Paket, dass noch in Deutschland bei mir angekommen ist. Alles echt schön verpackt mit der Karte und den Postkarten... Da hat man gleich noch viel mehr Lust loszumachen... Großes Lob! :)

18.11.2016


Der Service des Reisebüros in Taschkent war sehr gut, die Fahrer alle sehr bemüht und auch die Guides in den einzelnen Städten sehr angenehm, sehr gebildet und hatten ein hohes maß an Sozialkompetenz. Die Unzufriedenheit mit dem Guide in Shiva brachten wir sehr direkt der Vertretertin des Reisebüros zum Ausdruck und empfahlen, diesen für europäische Gäste nicht mehr zu buchen. Er war die einzige Ausnahme. Die Flüge waren ruhig und die Hotels super. Besonders gefiel mir das Heritage Hotel in Buchara. Schade, dass es am Anfang der Reise in Taschkent so kalt war und das Hotel ca. 1,5 Tage brauchte, um sich auf die "Winterzeit" umzustellen.

01.11.2016


Die Transfers & Zustellung der Tickets hat problemlos geklappt. In Moskau haben wir die Tickets einen Tag vor Abreise am Bahnhof ausgedruckt und schon mal geschaut von wo wir abfahren. In Irkutsk & Ulanbataar waren die Bahnhöfe ja jedes Mal in Laufreichweite, hier hat also auch alles reibungslos geklappt, genauso wie die Transfers. An der Stelle würde ich auch gerne noch mal explizit unseren Tourguide in Irkutsk loben. Natascha sprach ausgezeichnetes Deutsch und wusste unfassbar viel über das Land & Region. Sie hat uns alles perfekt erklärt und konnte jede Frage ausnahmslos beantworten. Sie gab uns Tipps was wir am Baikalsee machen können und auch was wir uns in Irkutsk alles anschauen können. Das Hotel in Listwianka war ebenfalls super.

Die Rundreise in der Mongolei war auf jeden Fall mein persönliches Highlight des Urlaubs. Ulanbataar war erwartungsgemäß unspektakulär, der eine Tag dort hat absolut ausgereicht, das Hotel war auch super für den Preis. Sara, unser Tourguide, sowie der Fahrer waren sehr nett und haben sich wunderbar um uns gekümmert. Sara konnte uns viel über das Leben in der Mongolei erzählen und hat immer alles getan, damit wir uns wohl fühlen. Das erste Jurtencamp hat mir durch die Lage (im geschützten Tal) deutlich besser gefallen, das zweite war jedoch auch absolut in Ordnung - die Lage zu Karakorum war natürlich ein großer Pluspunkt hier. Auch das Essen hat uns allen sehr zugesagt. Ich fand es super, dass es viel mongolische Küche gab, jedoch immer drauf geachtet wurde, die sensiblen europäischen Mägen nicht zu überfordern. ;-) Das einzige was uns allen kollektiv so gar nicht gefallen hat, war das Kamelreiten auf der Sanddüne. Die Sanddüne selbst war wunderschön, die Kamele waren jedoch dermaßen verdreckt und mit Fliegen übersäht, dass es wirklich nicht angenehm war auf diesen zu reiten. Eine simple Wanderung über die Düne hätte uns da vermutlich besser gefallen. Ansonsten habe ich die Mongolei als wunderschönes Land kennengelernt, dass ich gerne noch mal irgendwann besuchen möchte.

Insgesamt war es aber eine tolle Reise, an die ich mich garantiert noch lange gerne erinnern werde. An dieser Stelle auch noch mal ein großes Dankeschön an Sie, für die Beratung & Organisation der Reise. Es hat wirklich alles reibungslos geklappt, Sie haben alle Fragen stets sehr schnell & kompetent beantwortet, teils selbst an Sonntagen wie bei unserer spontanen Frage zur chinesischen Mauer. Sollte irgendjemand aus meinem Bekanntenkreis auch mal eine ähnliche Reise planen, werde ich Sie auf jeden Fall wärmstens empfehlen.

05.10.2016


die Fahrt im ersten Zug von St. Petersburg nach Moskau war sehr angenehm. Wir waren froh, dass die Sitzplätze in Fahrtrichtung ausgelegt waren. Für mehr Beinfreiheit ist ein Sitzplatz ohne Tisch in einer 4er Sitzecke vielleicht angenehmer, wegen der Beine der beiden Männer gegenüber.

Nun zu dem zweiten Zug; der Service in der Transsibirischen Eisenbahn war super, die Bediensteten waren sehr freundlich!

Das Essen wurde uns kostenlos direkt an die Tür gebracht. Die kostenlose Mahlzeit ist pro Person einmalig für die Fahrt und kann jederzeit geordert werden. Eine große Auswahl hatten wir allerdings nicht, Hühnchen oder Schwein, hieß es. Beilagen wurden dann einfach mit serviert. Das Essen hat uns dann doch ganz gut geschmeckt. Die Portionen sind für deutsche Verhältnisse allerdings recht klein, das ist uns aber während der ganzen Reise aufgefallen. Das Essen des Restaurants kann auch kostenlos in die Kabine gebracht werden, ist aber etwas teuer.

Die Lage unserer Kabine war optimal, nicht zu nah an den Toiletten, so wie Sie gesagt haben. Diese sind nämlich beim Spülen wirklich laut und ich kann mir vorstellen, dass dies stört.

Alles lief in den Zügen problemlos ab und wir waren durch Ihre Reiseunterlagen immer sehr gut informiert. Wenn wir die Reise von Novosibirsk bis Wladivostok irgendwann fortsetzen, kommen wir gerne wieder auf sie zurück :)

26.09.2016


Die Transfers und Übergabe der Zugtickets hat alles super geklappt. Alle waren pünktlich und  zuverlässig da. Am Besten hat uns Lisa, die Stadtführerin in Peking gefallen. Sie hat uns sehr viel über China erzählt, das hat sehr viel Spass gemacht mit ihr! Leider haben wir es dann ein bisschen bereut den Tag in Peking noch gestrichen zu haben (sie hatten ja noch einen Tag zusätzlich im Angebot) da es uns dort überraschenderweise sehr gefallen hat.

25.09.2016


Nun zu den einzelnen Stationen:

Moskau: Das Hostel Artist hat unseren Vorstellungen entsprochen, es war sehr zentral gelegen und sauber. Ich würde es für ähnliche Reisende wie wir, auf jeden Fall weiterempfehlen.

Listwianka: Das Hostel Belka ist hat uns ebenfalls gut gefallen. Es ist zwar ca. 25 Minuten vom See entfernt, jedoch ist die Lage wirklich schön, man kommt sich vor, als wäre man schon fast mitten im Wald zuhause.

Irkutsk: Der Aufenthalt bei der Gastmutter war sehr angenehm, wir wurden wie Familienmitglieder umsorgt. Leider war die Gastmutter gesundheitlich sehr angeschlagen und so hat sich meist deren Tochter um uns gekümmert. Ein kleiner Negativpunkt war, dass wir für die Türe keinen Code bekamen und so jeweils um 23 Uhr zuhause sein mussten. Das ist auf keinen Fall verheerend, jedoch für junge Leute, wie wir sie sind, doch ein bisschen schade.

Ulan Ude: Das Hotel Victoria war von der Qualität her eines der Highlights auf der Reise. Top modern eingerichtet, sehr freundliche Angestellte und auch nicht weit weg vom Zentrum von Ulan Ude.

Ulan Bator: Das LG Hostel hat ebenfalls genau unseren Vorstellungen von einem Hostel entsprochen. Einzig das finden der Eingangstüre war, wie sie uns informiert hatten, nicht gerade einfach.

Jurtencamp: Diese Nacht war ebenfalls ein Highlight! Die Familie, welche das Camp führt hat sich super um uns gekümmert und wir haben das Essen sehr genossen. Auch die Sanitären Anlagen waren top.

Peking: Das Hotel Kings Joy könnte von der Lage nicht besser sein! wir waren in Gehdistanz zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten.

Busfahrt: Die Fahrt nach Ulan Bator war ebenfalls völlig Problemlos und würden wir auf jeden Fall weiterempfehlen.

Zum Schluss möchten wir uns noch einmal für die Organisation bedanken, wir hatten eine sehr erlebnissreiche Reise und werden diese auf jeden Fall weiterempfehlen!

03.08.2016


bis Peking verlief dann der Rest der Reise problemlos, Ankunft 05:45 Uhr pünktlich

- zum Hotel sind wir die ca. 4,5 km zu Fuß, wo wir ca. 07 Uhr unser Gepäck abgestellt haben und dann nach einer kurzen Pause ins Zentrum zum Platz des Himmlischen Friedens gelaufen sind

- gegen 11 Uhr konnten wir bereits unser Zimmer belegen, das Hotel ist wirklich sehr gut und empfehlenswert

- bei der Ankunft im Hotel hatten wir telefonisch Kontakt mit Cynthia, welche sich zuvor dort bereits nach uns erkundigt hatte

- der Transfer zum Flughafen (Fahrer + Cynthia) war ebenfalls sehr gut (pünktlich, sehr hilfreich am Flughafen und ebenso informativ), der zeitige Transfer war durch die Ereignisse in der Türkei und Frankreich wirklich optimal, da das Gepäck unwahrscheinlich genau (alle elektronischen Geräte und LiPo-Akkus) untersucht wurde, selbst in Baku wurden wir innerhalb des Transitbereiches nochmals intensivst  durchgecheckt

Z

ur Orientierung während der Bahnfahrt und auch in Moskau und Peking habe ich auf dem Smartphone eine App (Maps me), Offlinekarten auf Basis von open street maps - daheim bereits heruntergeladen, genutzt, was besonders in Peking sehr nützlich war.

21.07.2016


Lesen Sie weiter: Jahre 2010-2015

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit. Sie helfen uns und vielen Reisenden bei der Reisevorbereitung und Reiseorganisation.

 


<- Zurück