Erläuterungen zu den Preisklassen

Russische Züge:

1. Klasse = Schlafwagen, 2-Bett-Abteil
2. Klasse = Schlafwagen, 4-Bett-Abteil
3. Klasse = Schlafwagen ohne abschließbare Abteile
(nicht in den internationalen Zügen verfügbar)

1. Klasse (rus. spalnije oder luks)

Im Schlafwagen der 1. Klasse gibt es 9 Abteile mit jeweils zwei gegenüberliegenden Betten. Zwischen den Betten am Fenster befindet sich ein kleiner Tisch. Unter jedem Bett gibt es eine Kammer für das Gepäck. Jedem Bett gehört eine kleine Leselampe. Von jedem Abteil aus besteht die Möglichkeit, das Bordradio an- und auszuschalten. Jedes Abteil ist von innen abschließbar.

In dem ganzen Zug gibt es oft nur 1-3 Waggons der 1. Klasse, weshalb Fahrkarten dieser Preiskategorie relativ schnell ausgebucht sind.

2. Klasse (rus. kupiejnije oder kupe)

Im Schlafwagen der 2. Klasse gibt es 9 Abteile mit jeweils vier Betten: der Unterschied zu der 1. Klasse ist lediglich, dass es außer den unteren Betten auch noch zwei Hochbetten gibt. Diese kann man aber zusammenklappen, so dass man tagsüber auf den unteren Betten bequem sitzen kann. Zwischen den Betten am Fenster befindet sich ein kleiner Tisch. Unter jedem unteren Bett gibt es eine Kammer für das Gepäck. Personen, die oben schlaffen, haben eine Kammer über ihrem Bett - in Richtung Korridor. Zu jedem Bett gehört eine kleine Leselampe. Von jedem Abteil aus besteht die Möglichkeit, das Bordradio an- und auszuschalten. Jedes Abteil ist von innen abschließbar.

Fahrkarten der 2. Klasse sind in der Regel zweimal günstiger von den Fahrkarten der 1. Klasse.

3. Klasse (rus. plackartnije)

3. Klasse ist ein Großraum-Schlafwagen. Diese Preisklasse in nur in russischen Zügen und nur auf innerrussischen Strecken verfügbar. Die 3. Klasse wird vor allem von den Einheimischen, und weniger von westlichen Touristen benutzt. Hier spielt sich das richtige russische Leben mit gemeinsamem Essen, Trinken und Unterhalten in einer sehr freundlichen und gemütlichen Atmosphäre ab. Wer es also nicht langweilig mag und etwas Russisch spricht, soll die Chance nutzen, da man hier am schnellsten Freundschaften knüpfen und Russisch lernen kann. Dazu gehört jedoch auch ein gewisses Durchhaltevermögen, das man unbedingt mitbringen soll. In dem Schlafwagen gibt es nämlich keine abschließbaren Abteile, sondern lediglich ca. 32 bis 54 Betten, die in Reihen und Boxe aufgeteilt sind.

Die Boxe sind voneinander durch eine Wand abgegrenzt, jedoch nicht abschließbar. In jedem Box gibt es entweder 4 oder 6 Betten: davon die Hälfte unten und die andere Hälfte oben. Die Hochbetten kann man zusammenklappen, so dass man tagsüber auf den unteren Betten bequem sitzen kann. In jedem Box befindet sich zwischen den Betten am Fenster ein kleiner Tisch. Unter jedem unteren Bett gibt es eine Kammer für das Gepäck. Personen, die oben schlaffen, haben eine Kammer über ihrem Bett. Jedem Bett gehört eine kleine Leselampe.

Fahrkarten 3. Klasse sind in der Regel zweimal günstiger von den Fahrkarten der 2. Klasse.

Mongolische Züge:

1. Klasse = Schlafwagen, 2-Bett-Abteil
2. Klasse = Schlafwagen, 4-Bett-Abteil

Chinesische Züge:

-> internationale Strecken:

1. Klasse (deluxe) = Schlafwagen, 2-Bett-Abteil
2. Klasse (soft sleeper) = Schlafwagen, 4-Bett-Abteil
2. Klasse (hard sleeper) = Schlafwagen, 4-Bett-Abteil

-> nationale Strecken:

1. Klasse (deluxe) = Schlafwagen, 2-Bett-Abteil
2. Klasse (soft sleeper) = Schlafwagen, 4-Bett-Abteil
2. Klasse (hard sleeper) = Schlafwagen, 6-Bett-Abteil

Strecke Berlin-Warschau-Moskau:

1. Klasse = Schlafwagen, 1- oder 2-Bett-Abteil
2. Klasse = Schlafwagen, 3- oder 4-Bett-Abteil

Für andere internationale Strecken gelten u.U. abweichende Regeln.

 


<- Zurück