Wann ist eine Transsib-Reise am schönsten?

Die beste Zeit für eine Transsib-Reise hängt u.a. von Ihren Erwartungen ab. Jede Jahreszeit kann faszinierend sein und hat ihre schönen Seiten, die man besonders bei einer Transsib-Reise entdecken kann.

Fahren Sie mit der Transsib zum ersten Mal, empfiehlt sich die Reise im frühen oder späten Sommer (Juni oder August) vorzunehmen. Ihre nächste Reise können Sie dagegen für den Winter planen. Somit haben Sie einen schönen Vergleich und können die Attraktionen einer Transsib-Reise während zwei Saisonzeiten in vollem Umfang nutzen.

Auch aus der praktischen Sicht ist der frühe Sommer bzw. der späte Frühling oder auch der späte Sommer für eine Transsib-Reise sehr geeignet. Um Ihnen jedoch eine individuelle und an Ihre Urlaubstermine angepasste Entscheidung zu erleichtern, bieten wir Ihnen nachstehend einen kurzen Vergleich:

Transsib-Reise im Herbst / Winter (Anfang Oktober bis Ende April)

Vorteile: weniger Passagiere, mehr Platz in den Abteilen und Waggons, es bietet sich die Möglichkeit an, das typische harte Klima Sibiriens kennen zu lernen, gute Fotomöglichkeiten, mit Ausnahme der Zeit zwischen 20. Dezember und 15. Januar sind die Fahrkarten am günstigsten.

Nachteile: zugefrorene Abteilfenster (Eiskratzer nötig), große Temperaturunterschiede zwischen innen und draußen (von Bedeutung beim Einkaufen auf den Unterwegsbahnhöfen), schneeweiße oder graue Landschaften; Achtung - von Mitte Dezember bis Mitte Januar sowie von Mitte April bis Mitte Mai ist Olchon praktisch nicht zu erreichen, da in dieser Zeit der Baikalsee zufriert und Schiffe nicht mehr und Autos noch nicht fahren können.

Transsib-Reise im Frühling (Ende April bis Mitte Juni)

Vorteile: die Abteile und Waggons sind immer noch nicht überfüllt, es erwarten Sie schöne, wechselnde Landschaften und Farben, gute Fotomöglichkeiten, die Temperatur draußen und in den Abteilen ist optimal.

Nachteile (betreffen nicht die Fahrt selbst): nur bei Aufenthalten in der Mongolei außerhalb von Ulan Bator - bis Mitte Mai ist eine Übernachtung in einer mongolischen Jurte oder Zelten i.d.R. noch nicht möglich, bis Mitte Juni kann das Wetter sehr wechselhaft sein; von Mitte April bis Mitte Mai ist die berühmte Insel Olchon auf dem Baikalsee nicht zu erreichen, da in dieser Zeit Schiffe noch nicht und Autos nicht mehr auf dem Eis fahren können.

Transsib-Reise im Sommer (Mitte Juni - Ende August)

Vorteile: schöne, wechselnde Landschaften, gute Fotomöglichkeiten.

Nachteile: die Abteile sind komplett gefüllt, die Fahrkarten sind am teuersten und sehr schnell (ca. 3-4 Wochen vor dem Reisetermin) ausgebucht, hohe Temperaturen draußen und in den Abteilen.

Transsib-Reise Ende Sommer / Anfang Herbst (Ende August - Anfang Oktober)

Vorteile: die Abteile und Waggons sind nicht mehr überfüllt, es erwarten Sie schöne, wechselnde Landschaften und Farben, gute Fotomöglichkeiten, die Temperatur draußen und in den Abteilen ist optimal.

Nachteile: keine!

 


<- Zurück