Migrationskarte und Registrierung in Russland

Beauftragen Sie uns mit der Visabeschaffung und/oder mit der Besorgung der Einladung für Russland, erhalten Sie alle notwendigen Informationen zu der Migrationskarte und der Registrierung vor Ort sowie Kontaktdaten unserer Partnerbüros vor Ort zusammen mit Ihrem Reisepass und Visum.

Migrationskarte

Bei der Einreise in Russland ist eine Migrationskarte auszufüllen. Diese erhalten Sie in der Regel bereits im Zug, im Reisebus oder im Flugzeug, spätestens bei der Grenzkontrolle. Es ist zwar eine reine Formalität, Sie sollen jedoch bei zwei Angaben besonders vorsichtig sein, da Sie sonst mit Problemen bei der Einreise zu rechnen haben:

Sowohl der Reise­zweck als auch die einladen­de Stelle (eng. host organization) müssen unbedingt mit denen auf Ihrem Visum übereinstimmen, auch, wenn Sie aus anderen Gründen unterwegs sind und/oder andere Stelle/Person besuchen. Sollten Sie unsicher sein, wenden Sie sich noch vor der Reise an die Firma, die Ihnen bei der Besorgung der Einla­dung und/oder bei der Visabeschaffung behil­flich war.

Registrierung in Russland

Die russischen Migrationsvorschriften verpflichten alle ausländischen Gäste zur Registrie­rung innerhalb von drei Werktagen nach Ankunft in Russland. Diese Pflicht betrifft allerdings nur Aufenthalte ab 3 Werktagen. Sollen Sie sich in einer Stadt kürzer aufhalten, entfällt the­oretisch die Registrierungspflicht. Bei einem längeren Gesamtaufenthalt in Russland ist es jedoch zu empfehlen, sich wenig­stens ein­mal in einer Stadt registrieren zu lassen oder mindestens einmal in einem Hotel zu übernachten (siehe unten). Wir empfehlen Ihnen, alle Fahrkarten und andere Nachweise Ihrer Reiseroute bis zu der Ausreise aufzubewahren. Dank ihnen können Sie gegebenenfalls nachweisen, dass die Registrierung un­nötig bzw. aus zeitlichen Gründen unmöglich war.

Bei Unterkunft in einem Hotel werden Sie für die Aufenthaltsdauer automatisch und kosten­los an der Hotelrezeption registriert. Überprüfen Sie vor der Abfahrt Ihre Registrierung. Pri­vate Hotels, Hostels, Jugendherbergen und Appartements sind nicht berechtigt, ihre Gäste zu registrieren, helfen jedoch oft gerne gegen Entgelt (i.d.R. 25 EUR pro Person) bei den Formalitäten. Die Registrierung kön­nen Sie in dem Falle auch persönlich bei der örtlichen Meldestelle (OVIR) gegen 100 RUB vornehmen. Es ist jedoch mit Wartezeiten zu rechnen.

Bei der Registrierung kann Ihnen gegen zusätzliche Gebühr auch Ihre einladende Stelle be­hilflich sein. Die Gebühr beträgt ca. 50 USD. Sollten Sie unsicher sein, wenden Sie sich bitte an die Firma, die Ihnen bei der Besorgung der Einladung und/oder bei der Visabeschaf­fung behilflich war.

Bei Nichteinhaltung der Registrierungsvorschriften ist u. U. mit einer Strafe zu rechnen, die i.d.R. nicht höher ist als 50 EUR.

Es ist zu empfehlen, eine Kopie der Einladung mitzunehmen und sich noch vor der Reise mit den Adressangaben der einladenden Stelle vertraut zu machen. Diese entnehmen Sie bitte der Einladung.

 


<- Zurück