Baikalsee, Insel Olchon

22 größere Inseln liegen im Baikalsee. Die schöne Insel Olchon ist davon die größte und wird von den dort lebenden Völkern als heilig verehrt. Olchon stellt für viele Schamanen ein heiliges Zentrum dar und ist für diese ein Wallfahrtsort. Ein sehr berühmter Platz für Eingeweihte ist der Schamanenbaum und der Schamanenfelsen am Ufer der Insel Olchon, der früher für Schamanenrituale genutzt wurde. Auch das Khaday Gebirge zwischen der Fähranlagestelle und Chuschir ist für Burjaten bzw. Schamanen ein heiliger Ort, an dem sie Weisheit erhalten. Bekannt ist auch Kap Choboi – die Nordspitze der Insel.

Insel Olchon - Charakteristik

Mit 2277 Stunden pro Jahr gibt es hier die größte Zahl der Sonnenstunden in ganz Sibirien.

Olchon hat alle Landschaftsformen, die am Baikal vertreten sind: von Flachlandsteppe bis zur Gebirgstaiga. Die Insel bietet sehr reizvolle und außerordentlich vielseitige Landschaften. Man findet hier eine Vielzahl herrlicher Buchten und mystischer Plätze. Der Norden der Insel ist von Nadelwäldern und der Süden von den Ausläufern der Tageran Steppe geprägt. Es befinden sich hier ca. 140 archäologische Denkmäler wie uralte Gräber, Ringwälle und Reste alter Siedlungen. Dank dessen ist die Insel ein Paradies für Wissenschaftler. Es ist auch das geografische, historische und sakrale Zentrum des Baikals sowie der Mittelpunkt alter Legenden und historischer Sagen.

Die Insel Olchon liegt nahe dem Westufer des Baikalsees und ist 72 km lang und 10-15 km breit. Am Ostufer findet man steil aufragende Felswände, welche ins Wasser fallen. Im Westen hat die Insel eine flach abfallende Küste. Unweit von Chuschir, zwischen dem Schamanenfelsen und dem Ort Harantzi erstreckt sich ein schöner Sandstrand – der Saraysky Strand. Bei klarem Wetter kann man hier einen herrlichen Blick auf die Berge am anderen Ufer des Maloi Morie (Kleines Meer) genießen.

Nur wenige Kilometer vom Ostufer entfernt liegt der mit 1.637 Metern tiefste Punkt des Baikalsees. Zu den schönsten Regionen auf Olchon gehört der Khargoy Kap. Hier übt die baumlose Landschaft der Steppe ihren besonderen Reiz aus. Wunderschöne Impressionen bietet der Blick zum Festland bzw. der kleinen Insel Ogoy.

Die touristische Infrastruktur entwickelt sich auf der Insel Olchon, insbesondere im Hauptort Chuschir recht schnell. Somit wächst auch die Anfrage an Unterkünften. Es sind inzwischen einige kleine Ferienanlagen und Privatquartiere sowie ein paar recht gute Lebensmittelgeschäfte entstanden.

Auf Olchon gibt es einige Zelplätze, wovon sich der beliebteste in der Bucht Chankhoi befindet. Die zwischen zwei Kaps gelegene Bucht erwärmt sich im Sommer auf bis zu 20 Grad. Allerdings ist hier weit und breit kein Brennholz zu finden, da die Bucht mitten im Steppengebiet liegt.

Schamanenfelsen

Der Felsen gilt als einer der heiligsten Orte Asiens und ist das bekannteste und meist besuchte Naturdenkmal der Insel Olchon. Die Burjaten glauben, das hier der wichtigste Gott, der Tengrii seinen Sitz hat. Um die Ruhe des Gottes nicht zu stören, war es noch bis vor einigen Jahren streng verboten, den Felsen zu besteigen. Heute ist man zwar nicht mehr so „streng“, ein respektvolles Verhalten ist hier jedoch angesagt. Leider halten sich nicht alle Besucher daran, in der Umgebung liegen besonders in der Sommersaison überall Wodka- und Bierflaschen.

Insel Olchon und ihre Bewohner

Es leben auf der Insel ca. 1.500 Menschen, welche größtenteils burjatischer Abstammung sind. Die Haupteinnahmequellen sind der Fischfang und die Viehwirtschaft, zunehmend auch Tourismus. Fast alle der 5 Ortschaften befinden sich am Westufer der Insel, am "Kleinen Meer".

Der Hauptort Chuschir liegt in der Mitte der Insel, nah dem Schamamenfelsen, weshalb er sich ausgezeichnet als Ausgangspunkt für Wanderungen und Besichtigungen eignet. In Chuschir befindet sich interessantes Heimatkundemuseum. Der Ort zählt heute ca. 1.200 Einwohner, es lebt hier also die überwiegende Mehrheit der Inselbevölkerung. Außer Chuschir gibt es auf Olchon sonst noch vier kleinere Ortschaften: Yalga, Malomorets, Kharantsi und Ulan-Khuschin.

Olchon Insel - Anreise

Auf der Insel Olchon sind die Straßen bis heute nicht asphaltiert. Bis zu der Fähre in Sachjurta führt jedoch eine teilweise gut ausgebaute Straße - die letzten 80 Kilometer sind landschaftlich außerordentlich reizvoll, da sie durch die herrliche Hügellandschaft der Tascheran Steppe führen.

Die Insel bleibt von Mitte Dezember bis Mitte Januar sowie von Mitte April bis Mitte Mai vom Baikalufer abgesperrt. In den anderen Monaten ist der Verkehr zwischen der Insel und dem Festland möglich: im Sommer dank der örtlichen Fährverbindung und im Winter dank der dicken Eisdecke.

Ab Mitte Mai fährt um ca. 08:00 Uhr ein Linienbus von Irkutsker Busbahnhof nach Chuschir (ca. 350 km). Ungefähr ab Anfang Juni fährt der Linienbus täglich, abhängig von der Nachfrage wird noch ein zweiter um ca. 10:00 Uhr eingesetzt. Linientaxis fahren täglich um 10:00 Uhr ebenfalls ab Busbahnhof, im Juli und August zwischen 8:00 und 11:00 Uhr stündlich. Fahrtzeit der Linienbusse beträgt ca. 8, die der Linientaxis ca. 6-7 Stunden. Die Abfahrtszeiten können sich ändern. Bitte im konkreten Fall nachfragen. Viele Busse und Linientaxis legen auf dem Weg in Bajandai einen Zwischenstopp ein.

In den Sommermonaten Juli und August fährt von Irkutsk auf die Insel Olchon zweimal pro Woche (Di und Fr) ein Linienschiff "Raketa". Abfahrt von Irkutsk um ca. 08:30 Uhr, Ankunft auf Olchon um ca. 14:00 Uhr. Das Schiff stoppt unterwegs oft in Port Baikal und nach einem Zwischenstopp auf der Insel Olchon fährt weiter bis nach Nizhneangarsk (Ankunft um ca. 21:00 Uhr). Manchmal muss in Port Baikal umgestiegen werden. Die Rückfahrt ist mittwochs und samstags möglich: Abfahrt von Olchon um ca. 14:30 Uhr, Ankunft in Irkutsk um ca. 20:00 Uhr.

Gerne sind wir Ihnen bei der Reiseplanung und Besorgung der Bus- oder Fährtickets behilflich. Pro Strecke kostet die Busfahrt 35 EUR pro Person. Ein Fährticket kostet 77 EUR pro Person und Strecke. Linientaxis können nur vor Ort direkt vor der Abfahrt gebucht werden. Gerne organisieren wir für Sie einen Transfer von Irkutsk oder Listwianka bis nach Chuschir sowie den Rücktransfer. Der Preis ist von der Personenzahl abhängig. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 


<- Zurück