Tipps zum Geldwechsel

Bitte beachten Sie, dass in dem Zug mit der jeweiligen Landeswährung bezahlt wird. Fährt der Zug durch mehrere Länder, so wird das Restaurantwaggon an jeder Grenze gewechselt und es wird in der jeweiligen Landeswährung bezahlt.

Wir empfehlen Ihnen, noch vor der Reise für Kleingeld für Einkäufe auf den Unterwegsbahnhöfen und im Restaurantwagen (in der jeweiligen Landeswährung) zu sorgen. Mongolische Tugrik erhält man auch an den Grenzen. Notfalls können Sie kleine EUR- oder USD-Beträge auch im Zug bei anderen Passagieren umtauschen.

Die Einfuhr und Ausfuhr von Rubel sind verboten. EUR oder USD können vor Ort in den Wechselstuben (in der Mongolei in den Banken) problemlos umgetauscht werden. Die Gebühr beträgt i.d.R. ca. 1-2 EUR. Er­forderlich ist in i.d.R. eine Passkopie. Bequem ist es auch, eine EC- oder Kreditkarte mit­zunehmen und das Geld in der jeweiligen Landeswährung vom Geldautoma­ten zu holen. Die Gebühr hängt von der Bank ab und beträgt i.d.R. 4 EUR.

In Sibirien und Ostasien werden USD immer noch unkomplizierter als EUR umgetauscht. Der Wechsel von EUR kann in kleineren Orten und auf der Olchon Insel problematisch sein.

Es müssen lediglich Beträge ab einer Höhe von 10.000 USD bei der Einreise in Russland deklariert werden. Bei der Ausreise können Devisen im Wert von bis zu 3.000 USD frei ausgeführt werden.

 


<- Zurück