Ist 3. Klasse zu empfehlen? / Ihre Meinung dazu aus dem Jahre 2014

Die Buchungen der Betten haben alle gut geklappt. Wir persönlich haben vor allem die Fahrt von Moskau nach Irkutsk in der dritten Klasse sehr genossen. Es mag etwas spartanischer sein. Aber die Menschen sind alle sehr rücksichtsvoll miteinander. Wir waren die einzigen westlichen Reisenden im Waggon, anders als in der zweiten Klasse, in der mitunter der ganze Waggon aus Reisenden wie uns bestand ;-) Wir würden die Fahrt jederzeit wieder so im Zug machen, auch und gerade in der dritten Klasse. 

Haben Sie noch einmal herzlichen Dank für die gute Beratung im Vorfeld der Reise und den sehr guten Service bei der Buchung und bei der Beantragung der Visa. Wir werden Sie auf jeden Fall weiterempfehlen!

03.10.2014


Dank Ihrer Unterstützung hat alles gut geklappt. Die 3. Klasse ist nur zu empfehlen. Keine Punktabzüge. In diesem Zusammenhang hörte ich auch ein interessantes Argument einer jungen Frau. In einem Vierercoupe ist man mit 3 Mitreisenden in einem Raum, abgeschlossen vom Rest des Zuges. In der 3. Klasse hat man rd. 50 Mitreisende in einem "Zimmer". Während meiner Zeit im Zug hatte ich 8 unterschiedliche "Mitschläfer", was die Reise umso interessanter machte.

 

Die Reise im Zug lässt den Reisenden die beinahe grenzenlose Weite des Landes erahnen. Ich hoffe, irgendwann einmal das Land mit dem Auto/Motorrad/Fahrrad bereisen zu können. Die Menschen sind offen und herzlich, wenn man ihnen genauso entgegenkommt.

Bei Ihnen möchte ich mich für die kompetente und sehr freundliche Beratung/Unterstützung bedanken. Ich kann Ihre Firma/Sie guten Gewissens weiterempfehlen. Sollten Sie Kunden haben, die mehr erfahren wollen, dürfen Sie meine Emailadresse weitergeben.

Ihnen eine schöne Zeit, vielleicht bis zum nächsten Visum (bestimmt sogar, wenn ich nach Russland reise).

23.09.2014


Die Fahrt in der 3. Klasse war auch ein Erlebnis, aber ein Teilstück in dieser Klasse zu fahren ist ausreichrnd.

22.09.2014


Mein Sohn ist noch in Peking und wird erst Mitte September über Shanghai und Hongkong zurückkommen. Ich habe aber hin und wieder mit ihm telefoniert. Er war und ist von der Gesamtreise voll begeistert, war ja zunächst mit Interrail in fast allen osteuropäischen Ländern unterwegs, danach über Vilnius nach Petersburg und Moskau. Beide Städte haben ihn fasziniert. Die Transsib liebt er, überlegt, einmal mit dem Postzug von Moskau nach Wladiwostok zu reisen. Er ist sehr froh, daß er sowohl die 3. als auch die 2. Klasse der Transsib kennengelernt hat, fand die 3. Klasse spannender, obwohl es hier mit der Verständigung ziemlich schwierig war (übrigens auch in den Jugendherbergen, in denen keine "westlich"-sprechenden Touristen unterwegs waren). Insgesamt eine geniale Reise für meinen Sohn, perfekt für seine Abenteuerlust und Begeisterung fürs Zugfahren und für Städtetrips. Mit den Tickets hat alles sehr gut geklappt. Er überlegt jetzt übrigens, noch Slavistik als Zweitstudium zu studieren.

Ach ja, was ich vergessen habe: am meisten wird mein Sohn den Samowar vermissen!

Herzliche Grüße und vielen Dank für die gute Organisation.

03.09.2014


Die Reise in der dritten Klasse hat uns wirklich viel Spaß gemacht! Wir hatten das Glück, dass wir neben 2 jungen Frauen saßen, die auch etwas englisch konnten. Damit war die mfgt sehr unterhaltsam! Das einzige Manko, das ich sehe, war, dass ausgerechnet unser Abschnitt kein Fenster zum Öffnen hatte. Das führte bei der Hitze zu unangenehm schwitzigen Temperaturen, während alle anderen zumindest etwas Wind reinlassen konnten.

28.08.2014


Unsere Sitzplätze waren gut. Ausnahme war im 3. Klasswagen von Yekatarinenburg nach Moskau, wo unser Fenster nicht geöffnet werden konnte weil dort der Notausstieg ist. Vielleicht könnten Sie dies bei anderen Buchungen berücksichtigen, wir hatten mindestens 40 Grad im Zug und kaum Abkühlungsmöglichkeiten. Die Abholung der Tickets klappte problemlos (auch wenn das Büro in Peking etwas abgelegen ist). Die Fahrt in der 3. Klasse war sehr interessant und die fehlenden Türen stören eigentlich nicht. Die 2. Klasse ist nicht wesentlich grösser, aber man hat im oberen Bett mehr Platz. Und die 1. Klasse ist natürlich sehr luxuriös, aber für die ganze Strecke zu teuer und wahrscheinlich nicht so kurzweilig.

22.07.2014



Teilen Sie uns Ihre Meinung mit. Sie helfen uns und vielen Reisenden bei der Reisevorbereitung und Reiseorganisation.

 


<- Zurück